Zum Hauptinhalt springen

Koblenzer Pharmaspezialist baut Pharmalogistik aus

Bei der Logistik für seine neue Sparte „Medizinisches Cannabis" setzt STADA als führender Arzneimittelhersteller auf das Know-how der Krieger Gruppe aus Koblenz.

Das bereits seit 1802 aktive Unternehmen beliefert als vollversorgender pharmazeutischer Großhandel Apotheken in Rheinland-Pfalz, Mittelhessen und dem südlichen Nordrhein-Westfalen. Neben den klassischen Apothekenbelieferungen ist die Unternehmensgruppe mittlerweile entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Gesundheitsversorgung aktiv.

So wurde der Schwerpunkt Pharmalogistik durch eine Ausweitung der Lagerkapazität insbesondere für den hochsensiblen Bereich der Betäubungsmittel gestärkt. STADA hat einen exklusiven Liefervertrag mit dem kanadischen Hersteller MediPharm Labs geschlossen. Die Krieger Gruppe ist Partner in diesem Vertrag und für die Lagerung und Feinverteilung an die rund 19.000 deutschen Apotheken zuständig.

Neben STADA zählen auch die neuraxpharm Arzneimittel GmbH und ADREXpharma GmbH zu den Kunden der Krieger Pharmalogistik. „Gemeinsam mit unseren Partnern der Industrie entwickeln wir innovative Logistikprozesse, die neueste pharmazeutische Entwicklungen schnell und sicher in die Patientenversorgung bringen", sagt Jochen Meyer-Dönselmann im Sande, GeschäftsführerGesellschafter der Krieger Gruppe.

Zurück